Ich bin weg

Gestern war ich auf der Filmpremiere von „Ich bin weg“ im CinemaxX in Augsburg. Ein Film, genauer gesagt ein Kurzfilm, in dem ich mitgespielt habe. Bevor ihr mir jetzt alle Geschenke schickt und mich nur noch mit ‚Sie‘ anredet, sollte ich vielleicht sagen, dass ich nur Komparse war. Aber immerhin, der Name steht im Abspann ^^

Die Handlung dreht sich um das heikle Thema ‚Amoklauf an Schulen‘. Der Film will ein bisschen provozieren und zum Denken anregen, ob Amokläufer wirklich immer die ruhigen, computerspielenden Außenseiter sind, wie es uns die Medien darstellen. Ich fand den Film echt gut gemacht, und hab mir auch gleich die Blu-ray bestellt. Bin schon ganz gespannt, den Film nochmal anzuschauen, vor allem, weil ich dank dem Parkhaus in der City-Galerie 10 Minuten zu spät in die Vorstellung gekommen bin, was bei einem Kurzfilm umso mehr ins Gewicht fällt.

Es war auf jeden Fall sehr interessant, mal aus nächster Nähe mitzuerleben, wie so ein Film gedreht wird und wie das dann später auf der großen Leinwand aussieht. Ich freue mich schon, wieder mal bei so einem Dreh dabei sein zu dürfen.

Homepage zum Film: http://www.ichbinweg-film.de/

Comments are closed.

Post Navigation